Checkliste: Finanzielle Vorteile einer barrierefreien Webseite

Auf der Seite der WAI (Web Accessibility Initiative) gibt es ein Kapitel mit Informationen zu den finanziellen Vorteilen einer barrierefreie Website.
Financial Factors In Developing A Web Accessibility Business Case For Your Organization
Das ist eine kurze Zusammenfassung dieses Textes.

Für welche Arten von Webseiten bringt Accessibility finanzielle Vorteile?

  1. Online-Shops, die etwas verkaufen möchten
  2. Non-profit Organisationen, die Spenden werben möchten
  3. Unternehmen, die ihren Marktanteil erhöhen wollen, indem sie bei Suchmaschinen besser gefunden werden (SEO)
  4. Unternehmen, die ihr Image verbessern möchten und die Reputation ihrer Marke aufwerten möchten
  5. Seiten aus dem Bildungssektor, also Universitäten und Colleges, die sich über Studiengebühren finanzieren und um Studenten werben

„Checkliste: Finanzielle Vorteile einer barrierefreien Webseite“ weiterlesen

Tipps für eine barrierefreie Webseite

Wie viele Leute verwenden wohl einen Screenreader um diese Webseite zu betrachten? Der Anteil dürfte im niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen. Warum also so viel Aufwand für eine so kleine Benutzergruppe?
Weil es nicht um Screenreader geht. Sondern um Usability.

Wer profitiert von einer barrierefreien Webseite?

  • Menschen mit einer Sehbehinderung, die starke Kontraste auf ihrem Bildschirm brauchen
  • Menschen, die im hellen Sonnenlicht eine Adresse auf ihrem Smartphone lesen wollen
  • Menschen, die per Tastatur statt Maus navigieren, weil sie keine Arme haben
  • Menschen, die per Tastatur statt Maus navigieren, weil sie Rheuma in den Händen haben oder ihr rechter Arm vorübergehend einen Gipsverband hat
  • Menschen, die eine geistige Behinderung haben
  • Menschen mit einem Hochschulabschluss, deren Muttersprache nicht Deutsch ist
  • Menschen, die eine Aufmerksamkeitsstörung haben und sich schlecht konzentrieren können
  • Menschen, die nach einem langen Arbeitstag müde sind und sich schlecht konzentrieren können
  • Alte Menschen, die unsicher sind und leicht die Orientierung auf der Webseite verlieren
  • Junge Menschen, die unsicher sind und leicht die Orientierung auf der Webseite verlieren

„Tipps für eine barrierefreie Webseite“ weiterlesen

Barrierefreie Website – lohnt sich das?

Wenn wir mit Kunden oder Kollegen über das Thema Barrierefreiheit sprechen, kommt früher oder später die Frage: „Was bringt so eine barrierefreie Seite? Gibt’s da Zahlen?“

Mir ist keine Studie oder Statistik bekannt, aus der sich direkt ableiten ließe, wie sich der Traffic auf einer barrierefreien Website entwickelt. Aber es gibt reichlich Zahlenmaterial zu den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, für die eine barrierefrei Website relevant ist.

Es sind mehr als man denkt – viel mehr

Da sind zunächst die Menschen, die einen offiziellen Schwerbehinderten-Status haben. Das sind immerhin 10% der Bevölkerung (Quelle). Aber auch Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist (13% Quelle) oder die eine eingeschränkte Lesekompetenz haben (17,5% Quelle), brauchen eine gut durchdachte, zugängliche Website. Auch wer älter als 70 Jahre ist, schätzt Angebote, die sich auch mit motorischen und visuellen Einschränkungen sicher bedienen lassen.
„Barrierefreie Website – lohnt sich das?“ weiterlesen

Der “Skip to content”-Link

In den WordPress-Standard-Themes der Twenty-Reihe sitzt in der header.php kurz nach dem body-tag ein Skip-To-Content-Link.

<a class="skip-link screen-reader-text" href="#content">Skip to content</a>

Diesen Link sieht man normalerweise nicht. Er wird erst sichtbar und aktiv, wenn jemand die Tastatur nutzt um durch die Seite zu navigieren. Probiert es mal aus, den Skip-Link gibt es auch hier auf dieser Seite.

Zugang per Tastatur

Die Navigierbarkeit per Tastatur ist ein zentrales Kriterium für Barrierefreiheit. Mit der Tastatur bewegen sich nicht nur Screenreader über die Seite. Auch Menschen, die keine Maus bedienen können, bewegen sich via Tab-Taste. Weil sie Arthritis in den Händen haben, weil sie keine Arme haben oder weil sie den rechten Arm vier Wochen lang im Gips tragen.

„Der “Skip to content”-Link“ weiterlesen

Accessibility Reading List

Gute Bücher über Barrierefreiheit gibt es einige. Wir möchten hier vier Leseempfehlungen geben von Büchern, die wir selbst gelesen haben. Wir stellen die englischsprachigen Versionen vor – so weit wir wissen, gibt es bisher keine deutschen Übersetzungen.

Inclusive Design Patterns
Dieses Buch ist Ende 2016 erschienen und ist damit das aktuellste in der Liste. Heydon Pickering schreibt locker und gut verständlich. Unbedingt lesenswert.
Link zum Buch


Design for Real Life
Hier steht nicht das Thema Barrierfreiheit im klassischen Sinn im Mittelpunkt, aber auch hier geht es darum, wie das echte Leben und die Bedienung von Webseiten auf vielfältige Art und Weise kollidieren können. Das Buch ist 2016 erschienen.
Link zum Buch


A Web for everyone
Ein Buch gepackt voll mit Gedanken und Informationen zu barrierefreiem Webdesign. Nichts, was man an einem Stück runterliest, dafür ist die Information zu dicht gepackt. Das Buch ist bereits 2014 erschienen, aber immer noch relevant.
Link zum Buch


Don’t make me think
Nicht mehr ganz neu (2014), aber ein Klassiker, den man unbedingt gelesen haben sollte. Liest sich leicht und schnell.
Link zum Buch