CASE STUDY

Shop Viereck-Verlag

Überblick
Der Viereck-Verlag betreibt einen Online-Shop für Origami-Papiere und Bücher über Origami. Die Software, auf der der Shop basierte, wurde nicht mehr weiterentwickelt und das Design entsprach nicht mehr dem Look & Feel eines modernen Webshops. Es stand eine Überarbeitung an.

Hintergrund

Der Viereck-Verlag mit Sitz in Freising verlegt Bücher über Origami und Ausstellungskataloge. Der Verlag engagiert sich seit über drei Jahrzehnten für die Verbreitung von Origami in Deutschland. Der Shop entstand seinerzeit quasi als Nebenprojekt.
Heute bietet der Shop ein breites, sehr sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Origami-Papieren und den schönsten Bücher zum Thema Origami.

Die Software, auf der der Shop basierte, wurde nicht mehr weiterentwickelt. Der Shop lief auf einer stark veralteten PHP-Version und die Umstellung auf HTTPS war nicht möglich. Das Design war noch nicht für mobile Geräte optimiert und ließ sich auf Smartphones und Tablets nicht gut bedienen.

Shop Viereck-Verlag

  • Relaunch
  • WooCommerce Shop
  • Mehrsprachigkeit

viereck-verlag.de

Prozess

Als Grundlage für die neue Website haben wir uns für WooCommerce zusammen mit einem individuellen Childtheme auf der Basis von Storefront entschieden. Storefront ist das Basis-Theme von WooCommerce. Es ist sehr schlicht gehalten und bringt nur die wichtigsten Funktionalitäten mit. Das ist ein großer Vorteil, weil man über individuelle Anpassungen einen massgeschneiderten Shop bauen kann. Die Theme-Templates lassen sich über Hooks und Filter gut anpassen.
Für die Startseite haben wir das PageBuilder-Plugin BeaverBuilder eingesetzt. Die Kunden können die Inhalte der Startseite damit schnell und einfach verändern.

Das Design haben wir über eine Reihe von Prototypen direkt im Browser in enger Abstimmung mit dem Kunden entwickelt.

Die Produkte sind relativ komplex und die Ware wird weltweit versendet. Der Shop nutzt eine Reihe von Funktionen für Bezahlung und Versand, die wir über Erweiterungen ergänzt haben.

  • Rechnungen entsprechend der Frontend-Sprache (deutsch/englisch)
  • Lagerhaltung
  • Kundenkonten anlegen
  • Rabatte für verschiedene Kundengruppen, z.B. Rabatte auf spezifische Produkte für spezifische Kunden oder allgemeine Rabatte für spezifische Gruppen von Kunden (z.B. Buchhandel)
  • Verschiedene Bezahl-Optionen:
    • Sofortüberweisung
    • Paypal
    • Rechnung
  • Versandkosten
    • Porto nach Gewicht automatisch berechnen
    • DHL-Etiketten direkt drucken
  • Mehrwertsteuer
    • EU-Mehrwertsteuer: Berücksichtigung der Umsatzsteuer-ID sofern vorhanden
    • Ermäßigte und reguläre Mehrwertsteuer für unterschiedliche Produkte
    • Mehrwertsteuerfrei für Kunden aus Ländern außerhalb der EU
  • Newsletter

Testen, Testen, Testen

Wenn so viele verschiedene Funktionen ineinander greifen, muss man sorgfältig testen, Fehler suchen, erneut testen. Speziell im Rahmen der Bezahlfunktionen muss sichergestellt sein, dass die Anbindung an die diversen Plattformen (PayPal, sofort.com) einwandfrei funktioniert. Für PayPal haben wir daher ausführliche Tests mit der PayPal-Sandbox durchgeführt. Dabei kann man gleichzeitig auch Funktionen von WooCommerce testen, also beispielsweise, ob die entsprechenden eMails zur richtigen Zeit verschickt werden, ob Storno und Rückerstattung problemlos funktionieren und so weiter.

Nach dem Launch

Das Testen zieht sich wie ein roter Faden durch das weitere Leben eines Online-Shops. WordPress Core und Plugins werden regelmäßig aktualisiert, dabei können Fehler entstehen. Manchmal ist ein Plugin in einer neuen Version nicht mehr kompatibel mit anderen Plugins. Wir testen alle Updates in einem Staging-System, das heißt in einer exakten Kopie des Live-Shops in derselben Server-Konfiguration. Gleichzeitig werden täglich automatisierte Backups durchgeführt, ein Muss für jeden Online-Shop.

Fazit

Der Shop hat jetzt eine moderne Optik und ist auf mobilen Geräten gut bedienbar. Die Nutzerführung und Kaufabwicklung sind jetzt klarer strukturiert und auch für die Shopbetreiber ist die Arbeit komfortabler geworden. Viele Vorgänge lassen sich automatisieren und es ist leichter, den Überblick über Produkte und Verkäufe zu behalten.

„Die alte und die neue Webseite zu vergleichen ist fast unmöglich. Die Abläufe für den Kunden entsprechen jetzt einem ’normalen‘ Webshop. Für uns ist es einfacher geworden, auch wenn Vieles neu zu lernen ist. Die Präsentation der Produkte ist jetzt besser, und die Startseite bietet mehr Gestaltungsmöglichkeiten als vorher.“
Silke Schröder, Viereck-Verlag

Newsletter

Ab 2019 bekommen Sie einmal im Monat Post von uns. Mit interessanten Infos zu Marketing und WordPress.

Newsletter abonnieren




Unser Newsletter informiert Sie über Themen rund um WordPress und Online-Marketing sowie über das Angebot von Start-the-Loop.

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie uns unter hallo@start-the-loop.com kontaktieren.

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


Sie planen ein WordPress-Projekt?

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Gesprächstermin.

dockland